schließen
 
THEO - Schreibwettbewerb
© THEO - Schreibwettbewerb

THEO – Preis für Junge Literatur


Seit 2008 ruft der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. gemeinsam mit dem Verein Schreibende Schüler e.V. alle Schüler*innen bis 18 Jahre jährlich zur Teilnahme am »THEO - Preis für Junge Literatur« auf, um bei Kindern und Jugendlichen die Begeisterung für die Literatur, das Schreiben und ihre Kreativität zu fördern.


Der THEO – benannt nach dem deutschen Schriftsteller Theodor Fontane (1819-1898) – wird anlässlich des »Welttag des Buches« jährlich im April verliehen.


Unzählige Einsendungen treffen jedes Jahr im Verein der Schreibenden Schüler e.V. ein. Nach sorgfältigem Abwägen wählen sie 15 schreibbegabte Schüler*innen, unterteilt nach Altersklassen und Preiskategorien, für die Endausscheidung aus. Die Nominierten lesen im Rahmen einer großen Preisverleihung ihre Geschichten und Gedichte vor. Die Preisverleihungen finden abwechselnd im Roten Rathaus Berlin und der Staatskanzlei Potsdam statt. Die Länder Berlin und Brandenburg sind Schirmherren des THEOs.


Eine fachkundige Jury, bestehend aus Autor*innen, Buchhändler*innen und den Sieger*innen des Vorjahres zeichnen die Gewinner*innen mit dem THEO aus. Zur Jury gehörten bisher u.a. Feridun Zaimoglu, Anke Stelling, Stefanie de Velasco und Steffen Popp.


Neu ist für den Wettbewerb 2018/2019 die Preiskategorie »SprachRäume«: Kinder und Jugendliche, die mehrsprachig in Deutschland aufwachsen, können hier ihre Texte in der Sprache einreichen, in der sie am liebsten schreiben.


Jedes Jahr steht der THEO-Schreibwettbewerb unter einem bestimmten Motto. Dieses soll den schriftstellerischen Nachwuchstalenten als Inspiration für ihre eigenen Geschichten & Gedichte dienen. Das aktuelle Motto lautet »Vor dem Sturm« – eingereicht werden kann bis zum 15. Januar 2019.


Mehr Infos zum THEO finden Sie hier: www.theo-schreibwettbewerb.de